Georgstag 2022

Der 23. April ist für die Pfadfinder ein besonderer Tag. Benannt nach dem Hl. Georg, gedenken die Pfadfinder am Georgstag dem Patron aller Pfadfinder. Unter Pfadfindern ist es üblich diesen Tag mit einer Feier zu begehen.

Der Pfadfinderstamm Tennenlohe hat den Georgstag genutzt, um den Tag an der frischen Luft und in der Natur zu verbringen. Bei zwar bewölktem, jedoch glücklicherweise trockenem Wetter traf sich der Stamm am frühen Nachmittag in einem nahe Tennenlohe gelegenem Schrebergarten. Dort wurden die Grüpplinge in zwei im Alter durchmischte Teams eingeteilt. In den Teams konnte man sich beim Spiel „Capture the Flag“ auspowern.

Währenddessen waren auch die Eltern der Grüpplinge aktiv. In verschiedenen Workshops lernten Sie das Pfadfinderleben ihrer Kinder kennen. Mancher erinnerte sich dabei zurück an die eigene Zeit bei den Pfadfindern. So wurde ein Zelt aufgestellt, gelernt wie man richtig Rucksäcke packt oder wie man mit alternativen Mitteln Feuer macht.

Nachdem die Aktivitäten fertig waren und der Hunger sich angemeldet hat, kamen alle zum Pizza Essen zusammen. Die Pizza wurde selbst gemacht und im Holzbackofen aufgebacken. Der Tag endete, wie könnte es anders sein, bei einigen Lieder am Lagerfeuer.

Für die den Stamm Tennenlohe war das, neben dem Osterfeuer, erst der Anfang des noch prall gefüllten Pfadfinder Jahres! Im Juni geht es weiter mit dem gemeinsamen Stammeslager im fränkischen Riegelstein, auf das wir nun mit voller Vorfreude blicken.

„Seid bereit“ bedeutet, dass ein Pfadfinder jeden Moment in der Lage sein muss, seine Pflicht zu tun.

Lord Robert Baden Powell

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.